• Das Unternehmen
  • Produktion / Anlagen
  • Netze
  • Jobs & Karriere
  • E-Mobilität
  • Downloads / Publikationen
  • Kontakt
  • SAKpedia
  • Elektroform
  • // MEDIENMITTEILUNGEN 2017

    3. November – SAK und iWay: innovativer Schulterschluss

    Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) und der Internet Service Provider iWay AG vollziehen einen Schulterschluss: Die SAK übernimmt rückwirkend auf den 1. Januar 2017 100 Prozent der Aktien von iWay.

    Die SAK, innovativstes Energieversorgungsunternehmen (EVU) für Menschen in der Ostschweiz, engagiert sich seit mehreren Jahren auch erfolgreich im Bereich digitaler Technologien. Was im Jahr 2010 mit dem Bau der Glasfaserinfrastruktur im direkt versorgten Gebiet begann, erfuhr 2014 mit der Lancierung eigener Dienste einen weiteren Höhepunkt. Bei der Evaluation entschied sich die SAK damals für iWay als Sublieferanten. Seither arbeiten die beiden Unternehmen eng zusammen und entwickeln die Kommunikationsdienste von SAK laufend weiter. Heute verbindet die Firmen neben einem grossen Erfahrungsschatz auch eine vertrauensvolle Partnerschaft.

    Optimal positioniert für digitale Märkte

    Als Internet Service Provider (ISP) ist iWay ein bekannter Name im Schweizer Markt und erbringt individuelle Dienstleistungen auf höchstem Qualitätsniveau. Dieses Erfolgsrezept erfährt mit der Übernahme keine Veränderung, werden doch sowohl die strategische Ausrichtung als auch die Organisation von iWay fortgeführt. iWay bleibt eigenständig und erhält mit der SAK ein starkes EVU als Partner – eine wertvolle Grundlage, um künftige Angebote noch näher am Puls der Marktbedürfnisse entwickeln zu können. Das Management von iWay und alle Mitarbeitenden bleiben an Bord. Dazu Matthias Oswald, Gründer und Geschäftsleiter von iWay: «Die fortschreitende Digitalisierung bietet enorme Chancen, entwickelt sich aber auch in schnellem Tempo weiter. Im Wissen darum wollte ich die Nachfolgeregelung frühzeitig an die Hand nehmen. Mit der SAK pflegen wir seit mehreren Jahren eine vertrauensvolle Partnerschaft. Ich freue mich deshalb sehr über unser Zusammengehen.»

    Naheliegende Partnerschaft

    Die beiden Partner ergänzen sich optimal. Während iWay seit mehr als 20 Jahren im nationalen ISP-Geschäft tätig ist und digitale Dienste entwickelt, baut die SAK ihr Glasfasernetz laufend aus. Durch den Schulterschluss werden nun Kräfte und Fachwissen gebündelt. Oder wie es Andreas Schwizer, Bereichsleiter SAKnet, erklärt: «Gemeinsam sind wir noch näher am Markt und können auf die sich stetig verändernden Kundenbedürfnisse rasch mit der Lancierung neuer Produkte reagieren.» Der Kauf erfolgt rückwirkend auf den 1. Januar 2017. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


    Legende zum Bild

    Freuen sich über den Schulterschluss von SAK und iWay (v.l.): Matthias Oswald, Geschäftsleiter und Verwaltungsrat iWay; Guido Honegger, Verwaltungsrat iWay; Stefano Garbin, CEO SAK und Verwaltungsrat iWay und Andreas Schwizer, Bereichsleiter SAKnet und Verwaltungsratspräsident iWay.


    Kommentar schreiben

     

     

     
     
    Mit dem Absenden des Kommentars erklärt sich der Leser mit nachfolgenden Bedingungen einverstanden: Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt. Telefonische Auskünfte werden keine erteilt. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.
     
    Kommentar senden