• Das Unternehmen
  • Produktion / Anlagen
  • Netze
  • Jobs & Karriere
  • E-Mobilität
  • Downloads / Publikationen
  • Kontakt
  • SAKpedia
  • // WASSERKRAFTWERK GIESSEN

    Die Anfänge des Kraftwerks Giessen reichen bis ins vorletzte Jahrhundert zurück. Schon ab 1896 betrieb die Firma Kuhn und Grob ein Elektrizitätswerk am Giessen bei Nesslau.

    Der kombinierte Einsatz von zwei Turbinentypen erweist sich bei den unterschiedlich anfallenden Wassermengen als ideale Lösung – das Kraftwerk erreicht heute eine Jahresproduktion von 5,8 Mio. kWh.

    Verantwortung für die Natur

    Die Stromproduktion aus umweltfreundlicher Wasserkraft verpflichtet: Der SAK ist die Natur, speziell in der Umgebung ihrer Anlagen, ein wichtiges Anliegen. Dazu gehört das Einhalten von Mindestrestwassermengen in den Flussabschnitten zwischen Stauwehr und Maschinenhaus.

    Während ein Teil des Wassers zur Stromerzeugung den Turbinen zugeführt wird, wird ein anderer Teil direkt in den Fluss zurückgeleitet, um das Leben von Fischen und anderen Wasserlebewesen nicht zu gefährden.

    Technische Daten

    Inbetriebnahme zirka 1886
    TechnologieLaufkraftwerk
    Installierte Leistung        1,8 MW
    Jahresproduktion6'000'000 kWh