• Das Unternehmen
  • Produktion / Anlagen
  • Netze
  • Jobs & Karriere
  • E-Mobilität
  • Downloads / Publikationen
  • Kontakt
  • SAKpedia
  • Elektroform
  • // HOLZSCHNITZELHEIZUNG

    Zu Heizzwecken wird zunehmend auch der alternative Energieträger Holz in Form von Holzschnitzel oder Pellets verwendet. Holz gilt als CO2-neutral, weil die Verbrennung von Holz gleich viel CO2 freisetzt, wie die Bäume im Verlauf ihres Wachstums der Atmosphäre entzogen haben. Durch eine nachhaltige Forstwirtschaft wird gewährleistet, dass nicht mehr Holz geerntet wird, als auch effektiv nachwächst – garantiert.

    Die SAK baut Anlagen ab einem Leistungsbedarf von etwa 3‘000kW. Ab diesem Leistungsbereich können Anlagen für die kombinierte Erzeugung von Wärme- und Strom wirtschaftlich betrieben werden. Sie eignen sich daher besonders für Nah- und Fernwärmenetze. Zudem lassen sich die Kosten für die komplexen Rauchfilter auf eine grössere Energiemenge abwälzen, was für den Nutzer tiefere Energiekosten bedeutet.

    Weiter zu den Erklärungen von Wärmeverbunde