• Das Unternehmen
  • Produktion / Anlagen
  • Netze
  • Jobs & Karriere
  • E-Mobilität
  • Downloads / Publikationen
  • Kontakt
  • SAKpedia
  • // NEUINSTALLATION / INSTALLATIONSÄNDERUNG

    Vor der Übergabe der Installation an den Besitzer, überprüft der Elektroinstallateur die erstellten Anlagen im Rahmen einer betriebsinternen Schlusskontrolle und hält die Ergebnisse auf einem Sicherheitsnachweis fest. Bei Installationen in Gewerberäumen ist der Besitzer zudem verpflichtet, nach der Übernahme der Installation innerhalb von sechs Monaten eine unabhängige Abnahmekontrolle durch ein berechtigtes Kontrollorgan durchführen zu lassen.

    Ablauf einer Neuinstallation oder Installationsänderung

    • Bei einem Neu- oder Umbau reicht der Elektroinstallateur beim Netzbetreiber eine Installationsanzeige zur Bewilligung ein.
    • Der Netzbetreiber bewilligt die Installation, gegebenenfalls mit Massnahmen.
    • Sofern notwendig, reicht der Elektroinstallateur eine Vorzeitige Inbetriebnahme ein, damit der Stromanschluss erstellt und ein Elektrizitätszähler installiert wird.
    • Nach Beendigung der Arbeiten erstellt der Elektroinstallateur einem Sicherheitsnachweis, welcher dem Eigentümer und eine Kopie dem Netzbetreiber zugestellt wird. Die gesetzliche Verantwortung für die Einreichung dieser Unterlagen liegt beim Eigentümer der Anlage.