ihr strompreis Top

Gültig ab 1. Januar 2018

Energielieferungen für Grosskunden mit einem Jahresenergiebezug zwischen 100'000 kWh und 1'000'000 kWh mit separaten Arbeitspreisen für Normal- und Schwachlast. Weiter erfolgt eine Differenzierung der Arbeitspreise nach Sommer und Winter.

Energieprodukt T1 / T2
(Rp./kWh)
Arbeitspreis Winter T1: 6.24 | T2: 4.80
Arbeitspreis Sommer T1: 4.34 | T2: 3.45

 

 

 

 

Normallast (T1)
Montag bis Freitag: 07.00 - 19.00 Uhr

Schwachlast (T2)
Während der übrigen Zeit.

Winter (Wi) : Januar bis März; Oktober bis Dezember.
Sommer (So) : April bis September.

Preisänderungen vorbehalten. Das Lieferverhältnis gilt auf unbestimmte Dauer.
Die Preise gelten vorbehältlich weiterer Beschlüsse der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom).

Das Energieprodukt Top ist ausschliesslich in Kombination mit unseren Netznutzungsprodukten SPN400P, SPN400PP oder SPN20 erhältlich. Die bezogene Energie darf nicht weiterveräussert werden, sondern ist alleinig für den Endverbrauch der Kunden bestimmt.

Marktangebot anfordern

ihr strompreis Pro

Gültig ab 1. Januar 2018

Energielieferungen für Grösstkunden ab einem Jahresenergiebezug von mehr als 1'000'000 kWh mit individuellen Arbeitspreisen für Normal- und Schwachlast. Weiter erfolgt eine Differenzierung der Arbeitspreise nach Sommer und Winter.

Energieprodukt T1 / T2
(Rp./kWh)
Arbeitspreis Winter T1: individuell| T2: individuell
Arbeitspreis Sommer T1: individuell | T2: individuell

 

 

 

 

Normallast (T1)
Montag bis Freitag: 07.00 - 19.00 Uhr

Schwachlast (T2)
Während der übrigen Zeit.

Winter (Wi) : Januar bis März; Oktober bis Dezember.
Sommer (So) : April bis September.

Preisänderungen vorbehalten. Das Lieferverhältnis gilt auf unbestimmte Dauer.
Die Preise gelten vorbehältlich weiterer Beschlüsse der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom).

Das Energieprodukt Pro ist ausschliesslich in Kombination mit unseren Netznutzungsprodukten SPN400PP oder SPN20 erhältlich. Die bezogene Energie darf nicht weiterveräussert werden, sondern ist alleinig für den Endverbrauch der Kunden bestimmt. 

Marktangebot anfordern

Abgaben

Die Verrechnung und Ausweisung von gesetzlichen und sonstigen Abgaben erfolgt separat. Gesetzliche Abgaben werden zu den jeweils geltenden und publizierten Ansätzen verrechnet. Diese setzen sich aus den nachfolgenden Bestandteilen zusammen.

Mit dem StromVG hat das Parlament das Energiegesetz (EnG) revidiert. Dieses schreibt vor, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 um mindestens 5’400 GWh zu erhöhen. Der Hauptpfeiler hierbei ist die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) für Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Jährlich sollen hierfür ca. 320 Mio. Franken zur Verfügung stehen. Die Vergütungsdauer differiert je nach Technologie zwischen 20 und 25 Jahren, wobei bei fortschreitender Technologie und zunehmender Marktreife eine Abnahme der Vergütungstarife vorgesehen ist. Die Finanzierung der kostendeckenden Einspeisevergütung erfolgt gemäss Art. 15b EnG und wird vom Bundesamt für Energie (BFE) festgelegt..

  • Der Ansatz für das Jahr 2017 beträgt: 1.40 Rp./kWh (exkl. MWST)
  • Der Ansatz für das Jahr 2018 beträgt: 2.20 Rp./kWh (exkl. MWST)* 
    * Die definitive Höhe des Netzzuschlags steht unter dem Vorbehalt des Bundesratsbeschlusses über die revidierte Energieverordnung (Herbst 2017). 

Schweizer Seen und Flüsse sollen wieder naturnaher werden. Die neue gesetzliche Abgabe zum Schutz der Gewässer und Fische ist in der Gewässerschutzverordnung (GSchV) Art. 17e festgelegt. Ziel des Bundes sind Renaturierungen, die zur Wiederherstellung von naturnahen, sich selbst regulierenden Bächen, Flüssen und Seen mit einer gewässertypischen Eigendynamik und charakteristischen Tier- und Pflanzenarten führen. Die Abgabe zum Schutz der Gewässer und Fische soll dazu ihren Beitrag leisten.

  • Der Ansatz für das Jahr 2017 beträgt: 0.10 Rp./kWh (exkl. MWST)
  • Der Ansatz für das Jahr 2018 beträgt: 0.10 Rp./kWh (exkl. MWST)

Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) hat aufgrund der veränderten Gesetzgebung die bisherige Einforderung und Auszahlung von freiwilligen Zuweisungen an die Gemeinden per Ende 2011 eingestellt. Die Abgeltung für den gesteigerten Gemeingebrauch erfolgt neu, gemäss individuellem Beschluss des Gemeinderates, durch eine Abgabe nach kantonalem Strassengesetz.

Die Abgaben an die Gemeinden werden eingefordert, sofern die versorgten Gemeinden einen entsprechenden Gemeinderatsbeschluss gefasst haben. Sie werden anhand der an Endkunden ausgespeisten Energiemenge in Kilowattstunden (kWh) erhoben.

Die SAK fordert diese Kosten ab 2013 auf der Netznutzungsrechnung unter der Position «Abgaben an Gemeinden» ein und leitet den Betrag an Ihre Gemeinde weiter.

Die Abgabehöhe der Gemeinden, welche per 1.1.2018 eine Abgabe erheben, entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Gemeinde Kanton Abgabe Niederpannung
[Rp./kWh]
Abgabe Mittelspannung
Altstätten SG 1.08 1.08
Amden SG 0.60 -
Bad Ragaz SG 0.60 -
Bürglen TG 0.49 -
Degersheim SG 0.60 -
Eggersried SG 0.60 -
Ernetschwil SG 0.60 -
Eschenbach SG 0.60 -
Flawil SG 0.60 -
Gams SG 0.60 -
Goldingen SG 0.60 -
Gommiswald SG 0.60 -
Kaltbrunn SG 0.60 -
Lichtensteig SG 0.60 -
Muolen SG 0.60 -
Neckertal SG 0.60 -
Nesslau-Krummenau SG 0.60 -
Oberhelfenschwil SG 0.60 -
Oberriet SG 0.60 -
Oberuzwil SG 1.00 0.20
Pfäfers SG 0.60 -
Rieden SG 0.60 -
Rüthi SG 0.60 -
Sargans SG 0.60 -
St. Gallenkappel SG 0.60 -
Sennwald SG 0.60 -
Stein SG SG 0.60 -
Untereggen SG 0.60 -
Uznach SG 0.60 -
Uzwil SG 1.00 0.20
Weesen SG 0.60 -
Wil SG 0.312 0.312
Wildhaus-Alt St. Johann SG 0.60 -
Zuzwil SG 0.60 -

 

Systemdienstleistungen (SDL)

Die Kosten für die Systemdienstleistungen (SDL) des Übertragungsnetzbetreibers (ÜNB) werden vom nationalen ÜNB «swissgrid ag» situationsgerecht den Betreibern der verschiedenen Netzebenen mit Endverbrauchern direkt belastet. Die anfälligen Kosten für die von der nationalen Netzgesellschaft selbst erbrachten oder nach marktorientierten, diskriminierungsfreien und transparenten Verfahren beschafften Systemdienstleistungen, werden auf jede konsumierte Kilowattstunde (kWh) umgelegt. Es gelten jeweils die gesetzlich gültigen Ansätze. Systemdienstleistungen sind Bestandteil der Netznutzungsentgelte, werden jedoch separat ausgewiesen. 

  • Der Ansatz für das Jahr 2017 beträgt: 0.40 Rp./kWh (exkl. MWST)
  • Der Ansatz für das Jahr 2018 beträgt: 0.32 Rp./kWh (exkl. MWST)

Stromkennzeichnung

Stromkennzeichnung 2017

Strom ist nicht gleich Strom. Anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Stromkennzeichnung informieren wir Sie detailliert über die Herkunft der von uns gelieferten Energie.