Vorsicht: Betrügerische Phishing-Versuche im Namen der SAK

SAK Kunden aufgepasst

Betrüger missbrauchen den guten Namen der SAK, um sich Zugang zu Adress- und Kreditkartendaten zu verschaffen.

Die Phishing-Attacke findet online über Google oder per Mail statt. Dabei kann der Empfänger an einer Kundenumfrage teilnehmen, wo ihm im Anschluss ein Weihnachtsgeschenk versprochen wird.

Diese Kundenumfrage und auch das versprochene Weihnachtsgeschenk hat nichts mit unserem Unternehmen zu tun.

Die SAK hat mit solchen Aktionen nichts zu tun und bedauert es sehr, wenn ihre Kunden Opfer solcher Phishing-Attacken werden!

Weitere Informationen rund um das Thema «Phishing» finden Sie auf der Website der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI des Bundes. 

 

PS: Die SAK kontaktiert ihre Kunden immer mittels SAK-eigenen Mailadressen, deren Absender entweder @sak.ch oder @direct-news.ch lauten. Ein weiterer Hinweis ist die Preisangabe in Euro: Die SAK ist ein schweizerisches Unternehmen und kommuniziert keine Preisangaben in Euro.