photovoltaik faltdach kronberg

Unser aktuelles Projekt ist ein ganz besonderes: Auf dem Parkplatz der Kronbergbahn realisieren wir im Herbst 2019 eine 4’000 m2 grosse, faltbare Photovoltaik-Anlage. 

Die Anlage besteht aus 1320 Panels – wobei 660 Panels der SAK gehörten – und produziert ca. 350'000 kWh im Jahr. Privatpersonen oder Unternehmen, die eine nachhaltige Zukunft unterstützen wollen und ausserdem in eine innovative Technologie investieren möchten, können das Nutzungsrecht für ein Panel kaufen. Der Nutzungsrechtvertrag läuft über 15 Jahre.

 

Jetzt bestellen

noch

von 660 panels verfügbar

ihr stück energiezukunft

Die Vorteile im Überblick

  • Sie unterstützen eine zukunftsorientierte und zeitgemässe Energiegewinnung
  • Sie investieren in den Klimawandel und werden Teil der Energiewende für nur 4.45 CHF pro Monat
  • Sie produzieren Strom aus erneuerbaren Energien ohne eigene Anlage
  • Sie erhalten innert Ihrer Nutzungsrechtlaufzeit von 15 Jahren, fünf verschiedene Erlebnisgutscheine. Der Gutschein fällt je nach Investition unterschiedlich aus. 

faq – häufig gestellte fragen

Was bringt mir eine Investition in die Photovoltaikanlage «Kronberg»?
Sie tragen aktiv zur Energiewende bei und unterstützen ein zukunftsorientiertes, innovatives Projekt in der Ostschweiz. Sie investieren zudem buchstäblich in die Zukunft – dank einer Laufzeit von 15 Jahren. Schliesslich erhalten Sie die Möglichkeit, in eine der nachhaltigsten Energien überhaupt anzulegen, auch wenn Sie selbst keine Solaranlage besitzen. 

Was erhalte ich als Gegenwert?
Sie oder die von Ihnen beschenkte Person erhält ein Zertifikat, die namentliche Nennung auf dem Photovoltaikpanel sowie den Herkunftsnachweis (HKN-Zertifikat). Als kleines Dankeschön für Ihre Investition erhalten Sie auch spezielle Erlebnisgutscheine – lassen Sie sich überraschen!

Wie funktioniert die Bezahlung?
Nach der Bestellung erhalten Sie eine einmalige Rechnung für das Nutzungsrecht des Panels.

Wer kann in ein Panel investieren?
Das Nutzungsrecht beläuft sich auf 15 Jahre und steht jedem offen – ob Privatperson, Firma oder als Geschenk für Familie, Freunde, Kunden oder Mitarbeitende. Sie müssen lediglich Name und Adresse angeben.

Was passiert bei einem Umzug?
Ein Umzug beeinflusst Ihren 15 jährigen Vertrag nicht.

Wie kann man Solarenergie verschenken?
Geben Sie auf dem Bestellformular die Angaben zur beschenkten Person an. Diese wird dann im Zertifikat und auf der Beschriftung des Panels erscheinen.

Kann ich Solarenergie auch meinen Kunden oder Mitarbeitern verschenken?
Ja. Bei Sammelbestellungen helfen Ihnen unsere Kundencenter-Mitarbeitende gerne weiter.

Sie erreichen uns telefonisch unter +41 71 229 51 51

investieren sie jetzt 

Die Investition in das Faltdach wird per Zertifikat bestätigt und die Panels werden mit dem gewünschten Namen beschriftet. Es eignet sich daher auch als Geschenk mit einer schönen Symbolik für Familien, Freunde, Bekannte oder im Umfeld von Unternehmen für Mitarbeitende sowie für Kundinnen und Kunden.  Das 15-jährige Nutzungsrecht am Panel ist für 800 CHF erhältlich, an einem Viertelpanel für 200 CHF. Das heisst mit einer Investition von 4.45 Franken im Monat gestaltest du die Energiezukunft aktiv mit!

Ja, ich bestelle

Bitte wählen Sie die gewünschte Anzahl
Bitte wählen Sie die gewünschte Anzahl
max. 120 Zeichen

Adresse

St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG
Vadianstrasse 50
Postfach 2041
9001 St.Gallen
 
Telefon +41 71 229 51 51
E-Mail info@sak.ch

ein stück energiezukunft

Die Photovoltaikanlage «Kronberg» ist ein innovatives Projekt, an dem auch Sie teilhaben können. Wir überdachen den Parkplatz der Kronbergbahn mit einem technisch ausgeklügelten Photovoltaik Faltdach. Bei schönem Wetter wird es ausgefahren, bei starkem Wind oder schlechtem Wetter kann es in kürzester Zeit wieder einfahren.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1 Einleitung 

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (nachfolgend «SAK») bietet dem Kunden die Möglichkeit, sich mit dem Produkt «Nutzungsrecht Photovoltaik» am Bau einer Photovoltaikanlage zu beteiligen. Als Gegenleistung für den einmaligen Kostenbeitrag erhält der Kunde den ökologischen Mehrwert, d.h. den Herkunftsnachweis (HKN) für einen bestimmten Anteil der durch die Photovoltaikanlage produzierten ökologischen Solarstrom (in Kilowattstunden, nachfolgend «kWh») in Form eines Zertifikats, und mehrere Erlebnisgutscheine. 
Der Kunde unterstützt den Bau einer Photovoltaikanlage. Dazu erwirbt er symbolisch durch Bezahlung eines einmaligen Kostenbeitrages einen bestimmten Anteil Photovoltaikpanels. Dieser berechtigt den Kunden während 15 Jahren zum Bezug des HKN von künftig mit dieser Photovoltaikanlage erzeugtem Solarstrom. 
Die Photovoltaikanlage wird von der SAK erstellt und betrieben und steht in deren Eigentum.

2 Allgemeines 

a. Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB») regeln die Rechte und Pflichten zwischen der SAK und dem Kunden des Produktes «Nutzungsrecht Photovoltaik». 

b. Der Kunde akzeptiert diese AGB durch die Verpflichtung zur Zahlung eines einmaligen Kostenbeitrages. 

c. Das Produkt «Nutzungsrecht Photovoltaik» ist ein eigenständiges Produkt und hat keinerlei Einflüsse auf andere Produkte der SAK. Bestehende SAK Produkte bleiben vom «Nutzungsrecht Photovoltaik» unberührt. 

3 Berechtigung 

Berechtig zum Abschluss eines Vertrages über das Produkt «Nutzungsrecht Photovoltaik» sind volljährige und handlungsfähige Personen mit Wohnsitz in der Schweiz sowie juristische Personen mit Sitz in der Schweiz. 

4 Kostenbeitrag 

Der Kunde leistet zu Beginn der Vertragsdauer einen einmaligen Kostenbeitrag. Die Höhe richtet sich nach dem Anteil Photovoltaikpanels, die der Kunde im Nutzungsrecht symbolisch erwirbt. 
Die SAK stellt dem Kunden zu diesem Zweck eine Rechnung zu. 

5 Bezugsrecht 

Die Photovoltaikanlage wird von der SAK gebaut und steht in deren Eigentum. Mit Bezahlung des einmaligen Kostenbeitrags gemäss Ziffer 4 erwirbt der Kunde das Recht, während 15 Jahren eine gewisse Menge an HKN (Ziffer 6c) von der Photovoltaikanlage produzierte Solarstrommenge plus Erlebnisgutscheine (Ziffer 6a und 6b) zu beziehen. Die Dauer des Bezugsrechts unterliegt den in Ziffern 7 umschriebenen Einschränkungen. le werden dem Kunden die geänderten Geschäftsbedingungen zugestellt oder auf zweckmässige Art und Weise publiziert. Ohne anderslautende Mitteilung des Kunden innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten diese als genehmigt.

6 Liefermodalitäten / Stromgutschrift  

a. Die Vergütung des durch die Photovoltaikanlage produzierten Solarstroms erfolgt in Form von Erlebnisgutscheinen. 

b. Der Kunde erhält pro Quadratmeter erworbener Photovoltaikpanelfläche Erlebnisgutscheine im Wert von 130 kWh pro Jahr zum gültigen SAK Rückliefertarif. Sollte der Rückliefertarif der SAK wegfallen, gilt für die Gutschrift der für das Lieferjahr entsprechende Referenzmarktpreis für Photovoltaikanlagen (Bundesamt für Energie, BFE). 

c. Der HKN wird durch die SAK für den Kunden über das HKN-Konto entwertet. Der Kunde erhält von der SAK eine einmalige Urkunde über die Menge des ökologischen Mehrwerts (HKN) über die Vertragslaufzeit. 

7 Vertrags- und Betriebsdauer  

a. Der Vertrag zwischen der SAK und dem Kunden kommt mit der Bezahlung des Kostenbeitrages durch den Kunden zustande. 

b. Die SAK verpflichtet sich, die Photovoltaikanlage während mindestens 15 Jahren ab Inbetriebnahme zu betreiben («Betriebsdauer»). Vorbehalten bleiben behördliche Vorschriften, gesetzgeberische Auflagen oder unvorhergesehene Veränderungen beim Standortpartner, welche die Betriebsdauer einschränken. Bei Einstellung des Photovoltaikanlagenbetriebs vor Erreichen des 15. Betriebsjahres erhält der Kunde weiterhin seine Erlebnisgutscheine (siehe Ziffer 6). 

c. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage wird dem Kunden mitgeteilt. Der Vertrag gilt für die Dauer des Bezugsrechts gemäss Ziffer 5. 

8 Umzug 

a. Zieht der Kunde um und hat dadurch keinen schweizerischen Wohnsitz mehr oder verlegt der Kunde seinen juristischen Sitz ins Ausland, hat er das Recht, sein Bezugsrecht jeweils unter Einhaltung einer mindestens 30-tägigen Anzeigefrist per Umzugsdatum an die SAK zurück zu übertragen. 

b. Die SAK vergütet dem Kunden proportional den Teil des geleisteten Kostenbeitrags unter Berücksichtigung des Vertragsbeginns, der Vertragsdauer und der noch nicht abgelaufenen Betriebsdauer zurück.

c. Bei Versterben des Begünstigten der jährlichen finanziellen Gutschrift wird der Vertrag automatisch beendet und geht nicht auf die Erben über.

9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand 

Für dieses Vertragsverhältnis gilt schweizerisches Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist St. Gallen, Schweiz.

10 Änderung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen 

Die SAK behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. In einem solchen Falle werden dem Kunden die geänderten Geschäftsbedingungen zugestellt oder auf zweckmässige Art und Weise publiziert. Ohne anderslautende Mitteilung des Kunden innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten diese als genehmigt.