heizen mit einem wärmeverbund

Umweltfreundliche Wärmeversorgung mit regionaler Wertschöpfung

Ein SAK Wärmeverbund wird CO2-neutral betrieben und schont somit Umwelt und Ressourcen. Die Wertschöpfung bleibt in der Region. Für die Bürgerinnen und Bürger bietet Heizen in einem Wärmeverbund ein hohes Mass an Einfachheit und Komfort. In einem Wärmeverbund kann die Heizenergie entweder mit Hilfe einer Heizzentrale oder mit Hilfe von Abwärme aus Industrie und Gewerbe (Anergienetz) bereitgestellt werden. 

der wärmeverbund mit heizzentrale

Ein Wärmeverbund mit Heizzentrale nutzt einheimisches Holz zur Erzeugung von Wärme und verteilt diese über ein Wärmenetz an die Bezügerinnen und Bezüger in Industrie-, Geschäfts- und Privatliegenschaften.

der wärmeverbund mit nutzung von abwärme aus industrie und gewerbe

Ein Wärmeverbund, der die Abwärme aus der lokalen Industrie und dem Gewerbe nutzt und diese mittels Wärmetauscher in ein Niedertemperaturnetz leitet, nennt sich Anergienetz. Beim Endverbraucher wird diese Abwärme mit einer Wärmepumpe auf die gewünschte Temperatur gebracht und für das Heizen der Liegenschaft genutzt.

vorteile für die bürgerinnen und bürger

Der Wärmeverbund liefert kostengünstige und umweltschonende Energie. Die Bürgerinnen und Bürger sichern sich mit der Nutzung von Fern- oder Abwärme zahlreiche Vorteile:

  • Die Heizkosten sind planbar und unabhängig von den Schwankungen globaler Öl- oder Gaspreise.

  • Der Anschluss an den Wärmeverbund bedarf nur geringfügiger baulicher Veränderung innerhalb der ­Liegenschaft.

  • Das Leben wird einfacher, Gedanken über die Brennstoffbeschaffung und -lagerung entfallen.

  • Die eigene Heizung ist Teil einer effizienten, nachhaltigen, ressourcenschonenden und wettbewerbs-
    ­fähigen Heizlösung.

  • Die Bürgerinnen und Bürger gestalten die Lebensqualität in ihrer Gemeinde positiv und zukunftsorientiert mit.

  • Die Heizzentrale garantiert dank redundantem System höchste Versorgungssicherheit mit Alarm- und 24h-Pikettsystem.

Wie gelange ich zu einem Anschluss?

Ein Wärmeverbund lebt von einer gewissen Dichte von anzuschliessenden Objekten. Nur dann kann der Wärmeverbund wirtschaftlich betrieben werden. Daher gilt es abzuklären, in welchen Gebieten ein hohes Wärmeabsatzpotential besteht und ob genügend Liegenschaftsbesitzer grundsätzlich an einem Anschluss interessiert sind. 

Kontakt

Für eine unkomplizierte Kontaktaufnahme senden Sie uns einfach nachfolgendes Formular zu. Wir werden Ihre Anfrage dann so schnell wie möglich bearbeiten. Besten Dank für Ihr Interesse!

Adresse

St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG
Vadianstrasse 50
Postfach 2041
9001 St.Gallen
 
Telefon +41 71 229 51 51
E-Mail info@sak.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07.30 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 17.00 Uhr