Arbeiten unter Spannung

Die SAK unterstützt Betriebsinhaber und Betreiber bei der gesetzlich vorgeschriebenen periodischen Fachausbildung ihrer Mitarbeiter.

Dieser Kurs ist für sachverständige Personen gemäss StV. Art. 3 Ziffer 23 vorgesehen. Das beinhaltet Personen mit elektrotechnischer Grundausbildung (Lehre, gleichwertige betriebsinterne Ausbildung oder Studium im Bereich der Elektrotechnik) und mit Erfahrung im Umgang mit elektrotechnischen Einrichtungen.

ziele

  • Ausbildung nach StV. Art. 76 und ESTI-Richtlinie 407

  • Sie lernen an unter Spannung stehenden Starkstromanlagen zu arbeiten

  • Sie erreichen Sicherheit in der Beurteilung von Arbeitsaufträgen an Niederspannungsanlagen

theorie

  • Risikoanalyse und Gefahrenermittlung

  • Sicherer Umgang mit Elektrizität

  • Schutzziele

  • Arbeitsmethoden 1, 2, 3 an elektrischen Anlagen

  • Sicherheitsmassnahmen bei Arbeiten in und an elektrischen Anlagen

  • Benützung der PSA (Persönliche Schutzausrüstung)

praxis

Sechs Posten sind für Arbeiten unter Spannung eingerichtet:

  1. Montage und Demontage von NH-Sicherungs-Lastschaltleisten
  2. Kabelanschluss in Kleinverteilern
  3. Verdrahtungs-/Anschlussarbeiten in NS-Verteilungen
  4. Bearbeiten von Endkappen an NS-Kabeln
  5. Anwenden von Überbrückungsgeräten für den Austausch von NH-Sicherungen
  6. Messungen mit verschiedenen Prüfgeräten

Nach dem erfolgreichen Kursbesuch erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat über den theoretisch vermittelten und praktisch geübten Kursinhalt.

Um für Sie einen nutzbringenden Kurs durchführen zu können, ist die Teilnehmerzahl je Kurs auf maximal 15 Personen begrenzt.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt. Das detaillierte Kursprogramm wird Ihnen mit der Rechnung ungefähr zwei Wochen vor Kursbeginn zugestellt.

kursanmeldung

Kursdaten

Anmeldeschluss ist jeweils 4 Wochen vor Kursbeginn

Anmeldedaten