sicheres arbeiten im freileitungsbau

Die SAK bietet Leitungsbaumonteuren und Montageunternehmungen, sowie Betriebsinhabern, Chefmonteuren sowie SIBE Unterstützung bei der Durchführung der Instruktionen von Sicherheitsanforderungen und Anwendungsregeln der persönlichen Sicherheitsausrüstung (PSA) im Freileitungsbau durch autorisierte Ausbildner an.

basiskurs

ziele

Gemäss der ESTI 245.0619 d (Weitspannungsleitungen mit Hochspannung) sowie ESTI 246.0819 d (Regelleitungen mit Freileitungsstangen) müssen für Arbeiten auf Hochspannungsfreileitungen Arbeitnehmer durch einen autorisierten Ausbildner über die bei ihren Tätigkeiten auftretenden Gefahren informiert und über die Massnahmen zu deren Verhütung angeleitet werden.

Durch diesen Kursbesuch erhält der Teilnehmer für das Besteigen von Beton- und Holzmasten sowie das Anbringen von Sicherheitsvorrichtungen das nötige Fachwissen.

Nach dem erfolgreichen Kursbesuch erhält jeder Teilnehmer ein Attest über den theoretisch vermittelten und praktisch geübten Kursinhalt.

theorie

  • Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Arbeitssicherheit, persönliche Schutzausrüstung
  • Grundlagen aus der Richtlinie «Sicherheitsregeln für Arbeiten auf Hochspannungs-Weitspannungsleitungen» (01.06.2019, ESTI 245.019 d)
  • Grundlagen aus der Richtlinie «Sicherheitsregeln für Arbeiten an Regelleitungen» (01.06.2019, ESTI 246.0819 d)
  • Arbeiten in der Nähe von Spannungen
  • Normen und Regeln für das Arbeiten auf Dächern

praxis

  • Bereitstellen und Einsetzen von Sicherheitsmaterial für Arbeiten auf Freileitungen
  • Kontrolle der PSA
  • Richtiges und zweckmässiges Anbringen der notwendigen Absturzsicherungen
  • Rettung eines Verunfallten von einem Betonmasten
  • Rettung eines Verunfallten von einem Holzmasten
  • Seilsicherungen bei Arbeiten auf Dächern erstellen

Ausrüstung

  • Geeignete Bekleidung und Schuhwerk für Mastbesteigung
  • PSA Ausrüstung (bei Bedarf kann eine kleine Anzahl PSA-Ausrüstungen zur Verfügung gestellt werden.

refresher

ziele

Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Sicherheit sind gemäss der ESTI 245.0619 d (Weitspannungsleitungen mit Hochspannung) sowie ESTI 246.0819 d (Regelleitungen) alle 3 Jahre zu wiederholen.

Durch diesen Kursbesuch erhält der Teilnehmer für das Besteigen von Beton- und Holzmasten sowie das Anbringen von Sicherheitsvorrichtungen das nötige Fachwissen.

Nach dem erfolgreichen Kursbesuch erhält jeder Teilnehmer ein Attest über den theoretisch vermittelten und praktisch geübten Kursinhalt.

Bedingung: Die Teilnahme am Basiskurs ist erfolgt.

theorie

  • Änderung des Regelwerkes ESTI 245.0619 d per 01.06.2019
  • Änderung des Regelwerkes ESTI 246.0819 d per 01.06.2019
  • Ausbildner und Ausbildung im Betrieb
  • Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Einsatz/Wartung persönliche Schutzausrüstung
  • Sicherheitsregeln für Arbeiten an Starkstromfreileitungen
  • Sicherheitsregeln für Arbeiten auf Hochspannungsfreileitungen
  • Sicherheitsregeln prüfen anhand von Fallbeispielen

praxis

  • Rettung eines Verunfallten von einem Betonmasten
  • Rettung eines Verunfallten von einem Holzmasten
  • Richtiger Einsatz von Karabinern
  • Handhabung von Anschlagstruppen und Steigschutzvorrichtungen an Masten
  • Richtige Benützung der PSA bei Arbeiten auf Auslegern

Ausrüstung

  • Geeignete Bekleidung und Schuhwerk für Mastbesteigung
  • PSA Ausrüstung (bei Bedarf kann eine kleine Anzahl PSA-Ausrüstungen zur Verfügung gestellt werden.

 

weitere informationen

  • Kursort: SAK Unterwerk Montlingen, Kanalstrasse 9, 9462 Montlingen
  • Kursdaten:
    • Dienstag, 26. April 2022 (Basiskurs)
    • Mittwoch, 27. April 2022 (Refresherkurs)
  • Kurszeiten: 07.30 bis 16.30 Uhr
  • Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen pro Kurs beschränkt
  • Kosten Basiskurs CHF 700.– pro Person (exkl. MWSt.) inkl. Kursunterlagen, Attest, Mittagessen und Pausenkaffee
  • Kosten Refresher CHF 700.– pro Person (exkl. MWSt.)
  • Anmeldeschluss ist 28. Februar 2022

Hinweis: Administrativer Aufwand bei kurzfristigen Abmeldungen
Bis 10 Tage vor Kursbeginn erfolgt eine Abmeldung kostenlos. Bei weniger als 10 Tagen verrechnen wir 30 % der Kurskosten.

Die Durchführung wird den Teilnehmenden bis 2 Wochen vor Kursbeginn bestätigt. Die SAK orientiert sich bezüglich der Schutzmassnahmen zu Covid-19 an den Vorgaben des Bundes. Die erforderlichen Schutzmassnahmen werden mit der definitiven Kursbestätigung kommuniziert.

auskunft erteilt ihnen gerne

Brigitte Graf
Telefon +41 71 229 53 55
brigitte.graf(at)sak.ch

kursanmeldung

Hier gelangen Sie zur SAK Lernplattform, wo Sie sich registrieren und für den gewünschten Kurs anmelden können.

Hier anmelden

 

Haben sie fragen?

Bei Fragen zum Registrierungs- bzw. Anmeldeprozess wenden Sie sich bitte an:

Brigitte Graf oder Patricia Reich
Telefon +41 71 229 53 55
easylearn(at)sak.ch